26. Juni 2018
Fortschritte in der modernen Knochendensitometrie

Die Knochendichtemessung hat sich in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt. Neben der Bestimmung der Knochendichte kann mittels DXA-Verfahren (Dual-X-Ray-Apsortiometry) auch die Körperzusammensetzungbestimmt werden, was in vielerlei Hinsicht medizinisch relevant sein kann: Sportmedizin, Geriatrie, Wachstumsstörungen, Ernährungsmedizin, Diabetes mellitus und mehr.

GE Healthcare – weltweit führender Anbieter für Densitometriegeräte – bietet mit der neuesten Software enCORE 17 neue Funktionen zur Analyse der Knochen- und Körperzusammensetzung.

AFF ANALYSE

Atypische Femurfrakturen (AFF) sind Knochenbrüche des Oberschenkels infolge einer Verdickung der Lateralen Kortikalis im Schaftbereich, was durch die Einnahme von Bisphosphonaten (Osteoporose Medikament) verursacht werden kann. Mit der AFF Analyse ist es möglich, das Scanfeld des Hüftscans Richtung Knie zu erweitern und die Verdickung des Knochens automatisiert zu quantifizieren (siehe Abbildung). Die Aufnahmedauer erhöht sich nur um wenige Sekunden.

SARKOPENIE BEWERTUNG

Sarkopenie bezeichnet den Muskelschwund im Alter durch einen zunehmenden Abbau der Muskelmasse. Sarkopenie tritt am häufigsten bei immobilen Personen auf, kann aber auch Personen treffen, die körperlich aktiv bleiben. Tritt Sarkopenie gemeinsam mitOsteoporose auf, so ist das Risiko für einen Sturz und einen damit verbunden Knochenbruch um das 5fache höher. Die Sarkopenie-Software der enCORE 17 berechnet Werte, die auf publizierten Schwellenwerten und Definitionen basieren und die bei Behandlung der Sarkopenie hilfreich sind.

UNTERSUCHUNG VON KINDERN

Mit der neuen Software ist die Untersuchung von Kindern ab 0 Jahren möglich. Bisher konnten Kinder ab einem Alter von 5 Jahren untersucht werden.

MULTI-USER LIZENZ

Wenn Sie eine Untersuchung auswerten möchten, können Sie mit der Multi-User Lizenz die Software enCORE 17 auch auf weiteren PCs installieren und von dort auf die Patientendatenbank zugreifen.