• Produktinformation
  • Downloads

Allgemeines

Das neue Konica Minolta Regius Speicherfoliensystem bietet einen Durchbruch in der CR-Technologie und liefert eine unübertroffene Gesamtleistung in Bildqualität, Workflow-Integration sowie Kosteneffizienz.

ALLGEMEINES FUNKTIONSPRINZIP DER SPEICHERFOLIE:

Das Speicherfoliensystem (Computed Radiography) bietet den Vorteil, dass die bestehende Röntgenanlage fast immer weiterverwendet werden kann.

Statt Filmfolien werden Kassetten mit Speicherfolien verwendet. Nach der Bestrahlung, bei der die Elektronen auf dieser in ein höheres Energienivau versetzt werden, wird die Speicherfolienkasette in das Lesegeräte eingelegt, dieses liest dann die gespeicherten Informationen mittels Laserabtastung aus. Das dabei entstehende Licht wird aufgefangen, elektronisch gewandelt und in digitale Bildinformationen umgesetzt. Anschließend wird die Folie gelöscht und kann wieder verwendet werden.

Vorteile

LEICHTE HANDHABUNG

Die Kassetten sind einfach von oben in den kombinierten
Ein-/Ausgabeschacht in einer bequemen Höhe von 71cm einzugeben. Bei der Entnahme der Speicherfolienkassetten können diese durch einen Kippmechanismus auch schräg aus dem Reader entnommen werden, wodurch der Entnahmevorgang erleichtert wird.

INDIVIDUELLE PLATZIERUNG

Mit seiner geringen Stellfläche von nur 0,27mund seinem schlanken Design mit lediglich 365mm Tiefe passt sich das Regius 110 auch geringen Platzverhältnissen an. Das Bedienteil kann flexibel auf zwei Seiten angebracht werden. Damit ist eine individuelle Platzierung der Länge oder der Breite nach möglich.

SCHNELLE VERARBEITUNG

Mit der kurzen Zykluszeit von nur 45 Sekunden pro Kassette garantiert das Speicherfoliensystem Regius 110, trotz seiner kompakten Maße, einen Durchsatz von 80 Kassetten pro Stunde (35 x 35 cm bei einer Standardauflösung von 175 µm).
Eine weitere Bildbearbeitung an der Preview-Workstation CS-3 ist bereits nach 12 bis 24 Sekunden möglich, was besonders stärker frequentierten Abteilungen zugute kommt.

FLEXIBLE KONZEPTE FÜR ALLE WORKFLOWUMGEBUNGEN

Mit der skalierbaren Vernetzung mehrerer Reader- und Preview-Workstations sind zahlreiche Installationsvarianten möglich. Selbstverständlich ist das kompatible Speicherfoliensystem
Regius 110auch in vorhandene Arbeitsabläufe integrierbar. Dadurch lassen sich sämtliche Workflow-Konzepte in einem überschaubaren Kostenrahmen, unter Sicherstellung eines Ausfallkonzeptes, realisieren.

Zusätzliche Vorteile der Regius 210-Linie:

KOMPAKTE HIGH-END-TECHNOLOGIE

Bewährte Technik noch einmal verbessert. Ausgerüstet mit einem einzigartigen Zweischacht-Design bietet der Hochgeschwindigkeits-Reader Regius 210 nun eine Kapazität von bis zu 100 Kassetten pro Stunde.
Dieser Reader der nächsten Generation kann Ihren Workflow drastisch verbessern, dies alles bei einer Stellfläche von nur 58×58 cm.

Durch die skalierbare Vernetzung mehrerer Reader- und Preview-Workstations lassen sich zentralisierte und effektive Arbeitsstützpunkte auch für dezentralisierte Arbeitsumgebungen realisieren. Das heißt, die Eingabe einer Kassette kann an jedem beliebigen Reader im Verbund erfolgen. Mit diesem innovativen CR-Konzept ist eine exakte Konfiguration unter Zugrundelegung der speziellen Anforderungen, der individuellen Workflow-Umgebungen und des zur Verfügung stehenden Platzangebotes garantiert.

KASSETTENREGISTRATION

Die Kassetten können sowohl über einen Barcode, wie auch direkt am Touchscreen-TFT-Monitor im System registriert werden.

Entsprechend dem jeweiligen Arbeitsablauf unter Wahrung eines optimalen Workflows.

43,75μm MAMMOGRAPHIE-MODUS (OPTION)

Neben den Standard-Auflösungen 175μm (Normal) und 87μm (HQ), kann im „HQ-Modus“ für den Mammographiebereich Bilder mit einer Auflösung von 43,75μm Pixelgröße digitalisiert werden. Zusammen mit den neu entwickelten Mammographiefolie werden so auch höchste Anforderungen im Bereich der Niedrigkontrast-Detailerkennbarkeit erfüllt, die Erkennbarkeit der entscheidenden Diagnosehinweise erheblich gesteigert und die Sicherung der Diagnose somit gewährleistet.

Technologie

Höchste Bildqualität

In die Speicherfoliensysteme der Regius-Reihe wurde die neueste Generation der Speicherfolien-Technologie integriert, welche eine bis zu 25%ige Steigerung der Sensibilität gegenüber bisherigen Speicherfolien bietet.

Besonderer Wert wurde bei diesen neuentwickelten Kassetten auch auf eine deutliche Gewichtsreduzierung gelegt. Im Ergebnis sind sie leichter, als viele vergleichbare auf dem Markt.

Sie sind verfügbar in den Formaten: 35 x 43 cm, 35 x 35 cm, 24 x 30 cm, 18 x 24 cm, 15 x 30 cm, 8 x 10”, 10 x 12”, 11 x 14”, 18 x 24 cm Mammo und 24 x 30 cm Mammo, 18 x 24 cm Pädiatrie und 24 x 30 cm Pädiatrie.

Regius

Das neue CR-System REGIUS Σ liefert eine kompakte Imaging-Lösung mit einer hervorragenden Bildqualität. In Kombination mit der neugestalteten ImagePilot-Software liefert das Regius Σ einfachste Bedienung in Verbindung mit einem optimalen Workflow und das alles mit einem Gesamtgewicht von 28 kg.

Die IMAGEPILOT SOFTWARE kombiniert die CR-Bild-Acquisation und PACS Funktionalität. Sie bietet eine komplette Workflow-Lösung für Kliniken, Imaging-Center, kleinere Kliniken wie auch Arztpraxen. Über das graphische Benutzermenü kann der Anwender sämtliche Funktionen wie Bild-Erstellung, Bildaufruf und Verteilung sowie die Archivierung von erstellten Aufnahmen vornehmen.

EINFACHSTE BEDIENUNG:

ImagePilot unterstützt ein Multi-Touch-Display und bietet somit einfachste Bedienmöglichkeiten. Mehr als 100 Funktionen und Besonderheiten liegen buchstäblich unter Ihren Fingerspitzen.

TECHNISCHE DATEN

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”
Auflösung Normal-Auslesemodus für alle Formate 175 µm (Standard)
HQ- Auslesemodus 87,5 µm (High resolution)
Pixel 4.020 x 4.892 (HQ 35 x 43 cm)
Graustufen 4.096 (12bit)
Verarbeitungskapazität Regius Σ – Modell 45 bis zu 45 Kassetten/h (35×35cm)
Regius Σ – Modell 25 bis zu 25 Kassetten/h (35×35cm)
Zeit bis zum ersten Bild Regius Σ – Modell 45 ca. 45 Sekunden (35×35cm)
Regius Σ – Modell 25 ca. 60 Sekunden (35×35cm)
Kassettenschächte ein kombinierter Ein- / Ausgabeschacht
Abmessungen / Gewicht 510 x 610 x 355 mm (B x T x H) / ca. 28kg
Netzanschluss 100/110/115/120/200/220/230/240V ~ ±10%, 50/60Hz, ca. 100W
Standby-Verbrauch ca. 20W
Betriebsbedingungen Temperatur:10-30°C, Luftfeuchtigkeit 15-80% (keine Kondensation)

 

Regius 110

Das Speicherfoliensystem REGIUS 110 ist die optimale Lösung für den teilradiologischen Bereich. Mit der sehr kurzen Zykluszeit von nur 45 Sekunden pro Kassette garantiert das Speicherfoliensystem Regius 110, trotz seiner kompakten Maße, einen Durchsatz von 80 Kassetten pro Stunde (35x35cm bei einer Standardauf lösung v on 175μm).

TECHNISCHE DATEN

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”
Auflösung Normal-Auslesemodus für alle Formate 175 µm (Standard) und HQ- Auslesemodus 87,5 µm (High resolution)
Pixel 4020 x 4892 (HQ 35 x 43 cm), 4020 x 4020 (HQ 35 x 35 cm)
2700 x 3384 (HQ 24 x 30 cm), 2020 x 2708 (HQ 18 x 24 cm)
2280 x 3444 (HQ 10 x 12” ), 2280 x 2860 (HQ 8 x 10” )
Graustufen 4096 (12bit)
Verarbeitungskapazität ca. 80 Kassetten/h (35×35cm)
Zykluszeit ca. 45 Sekunden (35×35cm)
Kassettenschächte ein kombinierter Ein- / Ausgabeschacht
Abmessungen / Gewicht 365 x 740 x 747 mm (B x T x H) / ca. 100kg
Netzanschluss 100/110/115/120/200/220/230/240V ~ ±10%, 50/60Hz, ca. 0,8kW
Betriebsbedingungen Temperatur:15-30°C, Luftfeuchtigkeit 40-80% (keine Kondensation)

 

Regius 110 HQ

Zusätzlich zu den Auflösungen von 175 und 87,5µm ist das Speicherfoliensystem Regius 110 HQ optional fähig, in einem speziellen Mammographiemodus Bilder mit einer Auslese-Auflösung von nur 43,75µm zu digitalisieren. Hochqualitative Mammographien werden somit möglich.

TECHNISCHE DATEN:

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”
18x24cm Mammo, 24x30cm Mammo
Auflösung Normal-Auslesemodus 175 µm (Standard)
HQ- Auslesemodus 87,5 µm (High resolution)
Mammographie-Modus 43,75 µm
Pixel 4020 x 4892 (HQ 35 x 43 cm), 4020 x 4020 (HQ 35 x 35 cm)
2700 x 3384 (HQ 24 x 30 cm), 2020 x 2708 (HQ 18 x 24 cm)
2280 x 3444 (HQ 10 x 12” ), 2280 x 2860 (HQ 8 x 10” )
5440×6776 (Mammographie-Modus 24×30cm / 43.75μm)
Graustufen 4096 (12bit)
Verarbeitungskapazität ca. 80 Kassetten/h (35×35cm)
Zykluszeit ca. 45 Sekunden (35×35cm)
Kassettenschächte ein kombinierter Ein- / Ausgabeschacht
Abmessungen / Gewicht 365 x 740 x 747 mm (B x T x H) / ca. 100kg
Netzanschluss 100/110/115/120/200/220/230/240V ~ ±10%, 50/60Hz, ca. 0,8kW
Betriebsbedingungen Temperatur:15-30°C, Luftfeuchtigkeit 40-80% (keine Kondensation)

 

Regius 110 Pico

Das Speicherfoliensystem Regius 110PICO ist die optimale Lösung für den teilradiologischen Bereich. Mit der kurzen Zykluszeit von nur 60 Sekunden pro Kassette garantiert das Speicherfoliensystem Regius 110PICO, trotz seiner kompakten Maße, die zügige Verarbeitung von bis zu 64 Kassetten pro Stunde (35x35cm bei einer Auflösung von 175μm).

TECHNISCHE DATEN:

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”
Auflösung Normal Auslesemodus für alle Formate -175µm
Pixel 2010 x 2446 (35 x 43 cm), 2010 x 2010 (35 x 35 cm),
1350 x 1692 (24 x 30 cm), 1010 x 1350 (18 x 24 cm)
Graustufen 4096 (12bit)
Verarbeitungskapazität ca. 64 Kassetten/h (35×35cm)
Zykluszeit ca. 60 Sekunden (35×35cm)
Kassettenschächte ein kombinierter Ein- / Ausgabeschacht
Abmessungen / Gewicht 365 x 740 x 747 mm (B x T x H) / ca. 100kg
Netzanschluss 100/110/115/120/200/220/230/240V ~ ±10%, 50/60Hz, ca. 0,8kW
Betriebsbedingungen Temperatur:15-30°C, Luftfeuchtigkeit 40-80% (keine Kondensation)

 

Regius 210/210 Mammo

Das Universalsystem im CR-Bereich verfügt das Modell Regius 210 neben den Standard-Auflösungen 175 µm (Normal) und 87 µm (HQ) auch über den optionalen Mammographie-Modus mit der Fähigkeit Bilder mit einer Auflösung von nur 43,75 µm zu digitalisieren. In Verbindung mit den speziell für die Mammographie- und Pädiatrie neu entwickelten CR-Platten der C-Serie ergeben sich Aufnahmen in herausragender Qualität und Aussagekraft.

TECHNISCHE DATEN:

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”, 18x24cm Mammo, 24x30cm Mammo
Auflösung 3 Typen: 87,5 (HQ) 175 (Normal) und 43,75μm für Mammographie
Pixel 4020×4892 (35x43cm / 87,5μm)
5440×6776 (24×30cm / 43,75μm / Mammography)
Graustufen 4096 (12bit)
Verarbeitungskapazität ca. 100 Kassetten/h (35×35cm / 175μm)
Zykluszeit ca. 35 Sekunden (35×35cm / 175μm)
Kassettenschächte 1 Eingabe (plus 1 Kassette in Bereitschaft)
1 Ausgabe (Aufnahmekapazität 4 Kassetten)
Abmessungen / Gewicht 580×580×1230 mm (L,B,H) / ca. 170kg
Netzanschluss 100/115/120/200/220/230/240 V ~ ±10%, 50/60Hz, ca. 1,1kW
Betriebsbedingungen Temperatur:15-30°C, Luftfeuchtigkeit 40-80% (keine Kondensation)

Regius 210 HPS Mammo

Bei der Konica Minolta Regius 210 HPS MAMMO CR-Systemlösung handelt es sich um eine skalierte Vernetzung von zwei Regius 210 Readereinheiten mit einer CS-3 Prozess- und ID Konsole. Sie stellt somit die High Performance Solution für den Mammographie-CR-Bereich dar.

TECHNISCHE DATEN:

Kassetten 35x43cm, 35x35cm, 24x30cm, 18x24cm, 15x30cm, 8×10”, 10×12”, 11×14”, 18x24cm Mammo, 24x30cm Mammo
Auflösung 3 Typen: 87,5 (HQ) 175 (Normal) und 43,75μm für Mammographie
Pixel 4020×4892 (35x43cm / 87,5μm)
5440×6776 (24×30cm / 43,75μm / Mammography)
Graustufen 4096 (12bit)
Verarbeitungskapazität ca. 120 Kassetten/h (18×24cm Mammo / 43,75μm)
Zykluszeit ca. 66 Sekunden (18×24cm Mammo / 43,5μm)
Kassettenschächte je Reader 1 Eingabe (plus 1 Kassette in Bereitschaft)
1 Ausgabe (Aufnahmekapazität jeweils 4 Kassetten)
Abmessungen 580×1.200×1230 mm (L,B,H)
Gewicht je Reader ca. 170kg
Netzanschluss 100/115/120/200/220/230/240 V ~ ±10%, 50/60Hz, je Reader ca. 1,1kW
Betriebsbedingungen Temperatur:15-30°C, Luftfeuchtigkeit 40-80% (keine Kondensation)

Controlstation CS-7

Die CS-7 verfügt über eine neu entwickelte, intuitiv zu bedienende Oberfläche, bietet gegenüber den Vorgängermodellen viele neue und leistungsfähige Funktionen und kann gemeinsam von CR-Readern der Konica Minolta Regius-Reihe und DR-Systemen benutzt werden. Damit gehören Belichtungsanpassungen an der Röntgenkonsole der Vergangenheit an.

Sie liefert somit eine einfache und benutzer-freundliche Bedienoberfläche zur kompletten Workflow-Kontrolle: Von der Erfassung der Patientendaten bis zur Bildoptimierung sind Bedienkomfort, Flexibilität und Effizienz garantiert.

SCHNELLE VORSCHAU

Nach der Belichtung zeigt die neue CS-7 Bedienkonsole nach nur zwei bis drei Sekunden ein Vorschaubild. Sie bietet gegenüber älteren Konsolen viele neue und leistungsfähige Funktionen.

Technische Daten:

Bedieninterface Touch Screen Monitor und Tastatur
Bild-Processing Automatic Gradation Processing (G Processing)
Frequency Processing (F Processing)
Equalization Processing (E Processing)
Hybrid Processing (H Processing)
Hybrid Smoth Processing (HS Processing)
DICOM HIS/RIS patient data access via DICOM Modality Worklist,
advanced image processing, image review, image transmission
Bildausgabe Host:     Up to 4 channels
Imager: Up to 2 channels
CR / DR Verbindungen AeroDR: bis zu 4 simultan aktive Systeme
Regius Reader: bis zu15 Geräte
Optionen          Hardware-Optionen
Barcode Reader für REGIUS Kassetten Registration
Sub Monitor für UntersuchungsraumSoftware-Optionen
DICOM MWM/ MPPS/ DETACHED, FTP
DICOM Storage Output
DICOM Print
X-ray Generator Connection
Media Storage
Text Annotation
Automatic Body Part Recognition
Automatic Processing Parameter Study

Technische Spezifikationen

Fragen zum Produkt

Kontakt Sanova
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Healthcare
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Logistics 360°
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Medical Systems
Standort Wien
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 2560
medicalsystems@sanova.at
Google Maps Location
Standort Gallspach
Spitzermühlestraße 6
A - 4713 Gallspach
07248 64060 – 0
medicalsystems@sanova.at
Google Maps Location
Technische Service-Hotline
01 801 04 – 2587
service@sanova.at

Mo – Do von 7:00 bis 16:00
Fr von 8:00 bis 12:30