• Produktinformation
  • Technische Spezifikationen
  • Downloads

Allgemeines

GANZ GROSS – BIS INS KLEINSTE DETAIL

Der CT motion ist eine Weiterentwicklung des in Österreich 100fach bewährten Injektorsystems von ulrich medical und verbindet die bekannten Vorteile mit noch besserer Sicherheit, noch höherer Effizienz und noch größerer Flexibilität.

 

Vorteile

RUNDUM DURCHDACHT – DIE EINZIGARTIGEN VORTEILE

Sie wünschen Sich zeitsparende und effiziente Untersuchungen?

+ Nur einmal täglich aufrüsten
+ 24 h Verwendung des Pumpenschlauchs
+Schnellster Patientenwechsel
+ Intuitives Bedienkonzept
+ Optimales KM-Management durch zwei Kontrastmittel-Steckplätze und Nutzung von Großgebinden
+ Kabelloser Betrieb

Sie möchten Kosten sparen?
+ Geringe Kosten für Verbrauchsmaterial
+ Optimales Kontrastmittel-Management durch Nutzung von Großgebinden
+ Hoher Patientendurchsatz durch effiziente Arbeitsabläufe

Sie wollen Hygiene und Sicherheit auf höchstem Niveau?

+ 24 h Verwendung des Pumpenschlauchs
+ Direktes Injizieren aus den Original-Medienbehältern
+ Schutz vor Luftinjektionen durch patientenseitigen Luftdetektor

Technologie

Spitzentechnologie aus Ulm

ROLLENPUMPENSYSTEM SORGT FÜR SICHERHEIT, EFFIZIENZ UND FLEXIBILITÄT

Die ulrich Kontrastmittelinjektoren sind seit vielen Jahren erfolgreich in radiologischen Praxen und Kliniken im Einsatz. Die bedienerfreundliche Handhabung, die hervorragende Qualität und die nachgewiesene hygienische Sicherheit haben unzählige Kunden in ganz Österreich und weltweit überzeugt.

Eine reibungslose und vor allem zeitsparende Untersuchung ist die Grundlage eines optimalen Workflows. Die patentierte Rollenpumpentechnologie ermöglicht das Injizieren direkt aus dem Medienbehälter, reduziert die Kosten für Verbrauchsmaterial und ermöglicht einen schnellen Patientenwechsel bei hohem Untersuchungsaufkommen.

+ Patentierte Rollenpumpentechnologie

+ Direktes Injizieren aus allen handelsüblichen Medienbehältern

+ Variable Flaschenführung von 50ml bis 1000ml

+ Automatische patientenseitige Luftüberwachung

+ Tandem-Funktion für selektives Anwählen eines zweiten Kontrastmittels bei zwei unterschiedlichen Kontrastmitteln

+ Seamless-Funktion für wechselseitiges Umschalten auf vollen Kontrastmittelbehälter bei zwei identischen Kontrastmitteln

CT motion

Der ulrich Kontrastmittelinjektor CTmotion für die Computertomographie vereint viele Neuerungen mit bereits bewährten Funktionen und Sicherheitsmerkmalen.

 

AUTOMATISCHE SCHLAUCHEINFÄDELUNG

Noch nie war die Vorbereitung des Injektors so einfach. Der CT motion muss nur 1x täglich vorbereitet werden und ist 24 Stunden einsatzbereit. Der Pumpenschlauch wird automatisch auf die Rollenpumpe aufgefädelt und gleichzeitig entlüftet. Eine Innovation, die Komfort und Sicherheit maximiert.

SCHWENKBARE FLASCHENFÜHRUNG

Die schwenkbare Flaschenführung gewährleistet einen waagerechten und somit sauberen Flaschenwechsel ohne zu tropfen.

INTEGRIERTE HEIZUNG

Die integrierte Heizung für Kontrastmittel optimiert den Patientenkomfort und verringert die Viskosität des Kontrastmittels (optional).

BEDIENERSCHNITTSTELLE

Die Bedienerschnittstelle mit Display am Injektor ermöglicht eine einfache, sichere und schnelle Bedienung.

MODERNER SCREEN

Durch den modernen Screen kann die Injektion schnell und intuitiv erstellt und dank der übersichtlichen Echtzeitanzeige umfassend überwacht werden.

7 SENSOREN FÜR IHRE SICHERHEIT

3 Mediendetektoren erkennen die Zufuhr von Medien und bestätigen diese durch farbige LEDs. Somit lässt sich der Injektor schnell und sicher bedienen.

1 systemseitiger Luftdetektor für den Pumpenschlauch erkennt unverzüglich Luftbläschen im Schlauchsystem. Eine intelligente Technologie, die sichere Kontrastmittelinjektionen noch zuverlässiger macht.

2 Drucksensoren überwachen den Injektionsdruck und bringen durch Anzeige des Ist-Druckes Transparenz in den Injektionsverlauf. Sie ermöglichen die „Automatische Druckregelung“ des Injektors und somit stets eine Fortführung der Injektion.

1 patientenseitiger Luftdetektor garantiert absolute Bedienersicherheit. Er kontrolliert fortwährend den Wechsel des Patientenschlauchs, erkennt Luftbläschen und vereinfacht somit den Arbeitsablauf.

ZWEITEILIGES SCHLAUCHSYSTEM LATEX- UND PYROGENFREI

Der Pumpenschlauch ist Bestandteil des Rollenpumpensystems und für eine Verwendung bis zu 24 Stunden zugelassen. Der Patientenschlauch wird über eine Luer-Lock-Verbindung an den Pumpenschlauch angeschlossen und mit jedem Patienten gewechselt.

24h-Symbol am Pumpenschlauch

RIS/PACS

ulrich medical RIS/PACS Interface

SEE BEYOND INJECTION.

Die ulrich medical® RIS/PACS-Schnittstelle ermöglicht die einfache und umfassende Integration des CT motion Kontrastmittelinjektors von ulrich medical® in RIS- und PACS-Systeme unter Verwendung des DICOM-Standards.

Eigenschaften

Übertragen der DICOM Worklist aus dem RIS mittels DICOM Modality Worklist Management SOP-Class
Kombiniert Patienteninformationen aus dem RIS mit Kontrastinjektionsparametern
Intuitiver Arbeitsablauf auf der CT motion Benutzeroberfläche für eine einfache und schnelle Erfassung aller Injektionsdaten, wie z. B. Volumen, Kontrast­mitteltyp, Konzentration, Ablaufdatum, Chargen­nummer, eGFR-Wert/-Datum, Patientengewicht und -größe, Kanülengröße, Bediener-ID sowie graphische Anzeige von Flussrate/Druck über die Injektionszeit
Automatisches Senden eines umfassenden „CM DOSE REPORT“ als DICOM-SC Store an PACS und/oder Dose Management Systeme

Kundennutzen

Umfassende Dokumentation der Kontrastmittelinjektion
Einfache und standardisierte Dokumentation der Kontrastmittelinjektion mittels DICOM-Standard
Minderung von Fehlerquellen bei der Datenerfassung durch standardisierte Datenübergabe
Automatische Dokumentation der Kontrastmittelinjektion in PACS und/oder Dose Management Systemen in Verbindung mit den Patientendaten aus dem RIS
Schnelle Verfügbarkeit umfassender Kontrastmitteldokumentation
Verfügbarkeit einer Injektionshistorie der letzten 500 Injektionen (am Touch-Terminal)

Beispiel eines KM Dosisreports als DICOM SC-Image

SYNCopen

SYNCopen™

SCHNITTSTELLE ZWISCHEN ULRICH MEDICAL® INJEKTOREN UND CT SCANNERN

Die ulrich medical® SYNCopen Schnittstelle ist eine Schnittstelle zwischen dem Kontrastmittelinjektor und CT Scanner. Sie beruht auf dem internationalen Standard CANopen. Mit Hilfe der Schnittstelle können Daten zwi­schen dem Injektor und dem CT Scanner ausgetauscht werden. Neben dem synchronen Start/Stopp der Geräte können Injektionsparameter vom Injektor an den CT und anschließend weiter an ein RIS/PACS oder eine Dosisma­nagementsoftware übertragen werden. Erfahrungen zeigen, dass mit SYNCopen bis zu 30 % Zeitersparnis erzielt werden können.

Mit nur 1 Klick präzise und schnelle Kontrastmittel-Scans

Beruht auf dem internationalen Standard CANopen
Synchroner Start & Stopp von Injektor und Scanner
Bereitstellung und Anzeige von Injektionsprotokollen am Scanner
Übertragung von Injektionsparametern ans RIS/PACS-System
Austausch von Daten zwischen Injektor und CT Scanner

Kundenvorteile
  • Zeitersparnis bis zu 30 %
  • Verbesserter Workflow durch Single Button Start
  • Qualitätssicherung durch automatisches Versenden von Injektionsparametern an
  • RIS/PACS bzw. Dosismanagementsysteme
  • Höhere Bildqualität durch synchronen Start
  • Einmaliges Einpflegen der Injektionsprotokolle
  • spart Zeit und Administrationsaufwand

Zubehör/Optionen

Softwareoptionen

Softwareoptionen sorgen für mehr Komfort in der Bedienung und können individuell für Ihr Gerät zusammengestellt werden.

Tandem-Funktion: Bestückung des Injektors mit zwei unterschiedlichen Kontrastmitteln
→ Wahlweiser Zugriff auf eines der beiden Kontrastmittel ohne Unterbrechung der Arbeitsroutine, dadurch hohe Patientenorientierung und Wirtschaftlichkeit

KM-Ersatz: Manueller Wechsel von Kontrastmittel auf NaCl während der Injektion
→ Sparen von Kontrastmittel und schonende Behandlung für den Patienten

Gleicher Patient: Mehrfachuntersuchungen an einem Patienten ohne Patientenschlauchwechsel
→ Zeitersparnis, da Lösen des Patienten entfällt

Abgelaufene Zeit: Anzeige der abgelaufenen Zeit seit Injektionsende
→ Unterstützt spezielle Untersuchungen mit verzögertem Scan

Stoppuhr: Akustisches Signal nach Ablauf der eingestellten Zeit
→ Verbessertes Timing zwischen KM-Injektion und Aufnahme

Startverzögerung: Injektion startet nach einer vorab festgelegten Verzögerungszeit
→ Einfacher und zeitgenauer Injektionsstart

Heizung für Kontrastmittel: konstantes Temperaturniveau des Kontrastmittels
(28 °C – 37 °C)
→ Optimale Viskosität des Kontrastmittels für die Injektion

Aufhängung

Aufhängung

DECKEN- UND WANDAUFHÄNGUNG

Der CT motion ist neben der mobilen Standversion auch als Decken- oder Wandversion erhältlich.

Vorteile:
  • platzsparend,
  • einfache Reinigung des Bodens
  • kabellose Montage
  • Die Wandaufhängung bietet den Vorteil, dass sie auch installiert werden kann, wenn die Raumhöhe für die Montage einer Deckenaufhängung zu gering ist. Auch wenn Lüftungsrohre für eine Deckeninstallation mit hohem, finanziellen Aufwand verlegt werden müssten, bietet die Wandinstallation eine kostengünstigere Alternative an.

Wandaufhängung CT motion

Deckenaufhängung CT motion

Verbrauchsmaterial

Verbrauchsmaterial

Das SCHLAUCHSYSTEM des CT-motion verfügt über die bewährten Vorteile, die in Kombination mit der Rollenpumpentechnologie für größtmögliche Kosteneffizienz sorgen.

Das ZWEITEILIGE SCHLAUCHSYSTEM besteht aus:

PUMPENSCHLAUCH: Verwendung bis zu 24 Stunden für beliebig viele Injektionen
PATIENTENSCHLAUCH: Verwendung an einem Patienten für beliebig viele Injektionen pro Patient, Wechsel und Entsorgung nach jedem Patienten.

VORTEILE
  • Nachgewiesene hygienische Sicherheit
  • Wirtschaftlicher Einsatz von Verbrauchsmaterial
  • Einfache Handhabung
  • Schneller Patientenwechsel
  • Reduzierte Lagerhaltung von Verbrauchsmaterial

Technische Spezifikationen

Fragen zum Produkt

Kontakt Sanova
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Healthcare
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Logistics 360°
Sanova Pharma GesmbH
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 0
sanova.pharma@sanova.at
Google Maps Location
Kontakt Medical Systems
Standort Wien
Haidestraße 4
A - 1110 Wien
01 801 04 – 2560
medicalsystems@sanova.at
Google Maps Location
Standort Gallspach
Spitzermühlestraße 6
A - 4713 Gallspach
07248 64060 – 0
medicalsystems@sanova.at
Google Maps Location
Technische Service-Hotline
01 801 04 – 2587
service@sanova.at

Mo – Do von 7:00 bis 16:00
Fr von 8:00 bis 12:30